Für alle statt für wenige

Abstimmungsempfehlung der SP Wohlen für den Wahlsonntag am 26. November 2017

Von cyrillemeier, 13. November 2017

Liebe Wohlerinnen und Wohler

Während sich an den Strassenrändern die Plakate anhäufen für die Einwohnerratswahlen, dürfen wir nicht vergessen, dass sich in ihren Wahlcouverts zwei weitere, ebenfalls für Wohlen sehr wichtige, Abstimmungsvorlagen befinden. Einerseits dürfen wir unsere Stimme zum Budget 2018 abgeben. Anderseits können wir am 26. November entscheiden, ob wir weiterhin für eine nachhaltige Raumplanung und somit zum Volksentscheid vom 3. März 2013 stehen.

 

Die SP Wohlen empfiehlt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern ein JA zum Budget 2018 in die Urne zu legen. Auch wenn der vorgeschlagene Steuerfuss von 110% aus Sicht der SP Wohlen keine nachhaltige Lösung ist und ein Beibehalten von 113% für eine wesentliche Verbesserung des Gesamtbudgets gesorgt hätte, ist es von hoher Wichtigkeit, der neu strukturierten Verwaltung und den neu gewählten politischen Gremien ab Januar 2018 ein definitives Budget zu bieten. Wohlen hat Grosses vor in naher Zukunft. Dazu gehören umfängliche Investitionen im Schulraum sowie dem öffentlichen Raum, welche keine weiteren Verzögerungen vertragen.

 

Ein Mehrwert für Wohlen kann erzielt werden, wenn der Vorschlag des Einwohner- und Gemeinderates betreffend dem Isler-Areal umgesetzt wird. Die geplante Überbauung der 25-jährigen Brache führt zu einer Stärkung des Stadtkerns, welcher von der Bevölkerung seit langem vermisst wird. Darin ist nebst Wohn- und Gewerbefläche auch genügend Raum zur öffentlichen Nutzung vorgesehen, welcher ideal mit dem nahe gelegenen Park der Villa Isler verbunden sein wird. Die Initianten der IG-Oase betreiben mit ihrer Initiative Augenwischerei. Wer ernsthaftes Interesse hat, Grünzonen zu schützen und die Zersiedelung zu stoppen, unterstützt das verdichtete Bauen in den Siedlungszonen und entlastet somit den Druck auf Grünflächen am Rande unserer Stadt. Die SP Wohlen empfiehlt aus diesen für die Entwicklung von Wohlen bedeutsamen Gründen ein Nein zur Initiative „Oase Isler-Areal“.

 

Wir danken Ihnen für das Vertrauen.

 

Alex Stirnemann, Fraktionspräsident SP Wohlen