Für alle statt für wenige


  • Am 24. September stimmen wir über die Reform «Altersvorsorge 2020» ab. Nach über 20 Jahren Reformstau ist diese Abstimmung von historischer Bedeutung und entscheidend für die Rentensicherheit. Deshalb führt die SP eine Urabstimmung durch.

    Es war die SP, welche die AHV in den letzten Jahrzehnten aufgebaut und weiterentwickelt hat. Und nur mit der SP und der SP-Basis ist eine Reform der Altersvorsorge möglich. Der nun im Parlament erzielte Kompromiss bringt die erste AHV-Erhöhung seit 40 Jahren, verbessert die Renten für Menschen mit tiefen und mittleren Einkommen und sichert die Finanzierung unserer Renten. Der Preis dafür ist ein höheres Frauenrentenalter und eine Senkung des Umwandlungssatzes.

    Die SP hat die AHV in den letzten Jahrzehnten aufgebaut und weiterentwickelt. Nur mit uns ist eine Reform der Altersvorsorge möglich.

    Das Präsidium, die Fraktion und die SP-Delegierten sind überzeugt, dass die Vorteile der Gesamtreform überwiegen. Doch die Diskussion und die Gewichtung dieser Frage will die SP möglichst breit abstützen. Die Delegiertenversammlung vom 1. April hat deshalb beschlossen, die Position der SP im Rahmen einer Urabstimmung festzulegen.

    Stimmberechtigt ist, wer am 3. April 2017 Mitglied der SP war. Das Stimmmaterial wird in der KW 15 per Briefpost verschickt. Bis am 29. April, 12 Uhr, kann abgestimmt werden. Zur Seite der SP Schweiz

  • Das Parteiprogramm der SP Wohlen verfolgt Ziele für ALLE statt für WENIGE! Erfahren Sie hier, wofür die SP Wohlen einsteht.

    Für die Aufwertung der Zentralstrasse und des Ortskerns.
    Wohlen braucht im Zentrum Begegnungsmöglichkeiten für die Bevölkerung und muss eine freundliche und attraktive Kleinstadt zum Wohnen, Leben und Arbeiten sein.

    Für Tempo 30 auf allen Quartierstrassen.
    Die Wohnquartiere werden von Familien und Kindern bewohnt und da soll die Lebensqualität hoch sein. Quartierstrassen müssen wieder für Begegnungen und zum Spielen genutzt werden können.

    Für ein breites Bildungsangebot und zeitgemässen Schulraum an den Wohler Schulen.
    Gute Schulbildung ist der Erfolgsfaktor für die positive Entwicklung unserer Gesellschaft. Ein gutes Bildungsangebot ist das wichtigste Kriterium bei der Wohnortwahl. Dafür braucht es gute Infrastruktur.

    Für gute Verbindungen des öffentlichen Verkehrs.
    Wohlen liegt an der Hauptroute der Nord-Süd Verbindung der Bahn und soll davon profitieren. Der Ortskern muss vom Privatverkehr entlastet werden.

    Für attraktive Freizeitanlagen in Wohlen.
    Die Wohler Bevölkerung profitiert von einem gutem Freizeitangebot. Die bestehenden Anlagen entsprechen einem grossen Bedürfnis. Sie müssen erhalten bleiben und erweitert werden. Dadurch wird die Gemeinde attraktiver.

    Für spannende Kultur und eine moderne Bibliothek in Wohlen.
    Vielseitige Kultur ist für das Leben in der Gemeinde sehr wichtig und soll alle Altersgruppen und sozialen Schichten ansprechen. Die Wohler Bibliothek entspricht längst nicht mehr zeitgemässen Ansprüchen und muss erweitert werden.

    Für einen nachhaltigen Einsatz der finanziellen Mittel.
    In den vergangenen Jahrzehnten wurden wichtige Investitionen und Sanierungen hinausgeschoben, um den Steuerfuss tief zu halten. Ein grosser Investitionsstau ist die Folge. Investitionen in gute Bildung, öffentliche Bauten, Integrationsförderung, den öffentlichen Verkehr, die Aufwertung der Quartiere und des Dorfkerns kommen der ganzen Bevölkerung zugute und werden sich damit immer auszahlen.

  •  

    Die SP Wohlen empfiehlt ein Ja zum Budget 2017 der Gemeinde Wohlen (Abstimmung am 26.3.2017). Das erarbeitete Budget entspricht zwar nicht in allen Teilen der Haltung der SP Wohlen. Die vorgenommenen Kürzungen und der Verzicht auf Leistungen fördert die Attraktivität der Gemeinde nicht. Seit Jahren fordert die SP Wohlen eine massvolle Erhöhung des Steuerfusses, um die Finanzen der Gemeinde nachhaltig im Lot zu halten. Mit dem nun vorliegenden Budget, wurde ein Kompromiss erarbeitet, der auch von der SP Wohlen mitgetragen werden kann.